Sie sind hier:

Neue Immobilien

Ligurien/Riviera

Cinque Terre

Toscana

Kalabrien

Piemont - SUPERPREIS!

Roccaverano bei Asti

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite


Piemont. Wie der Name selbst sagt, ist es ein Land am Fusse der Berge: an drei Seiten wird es von der Alpenkette begrenzt, die gerade hier die höchsten Gipfel und Gletscher Italiens aufweist.


Der Monviso, der piemontesische Teil des Monte Rosa und die anderen großartigen Gipfel bilden eine einzigartig schöne Kulisse; zahlreich sind daher auch die Skigebiete, wie die Via Lattea und Sestriere, die mit ihren modernen Einrichtungen viele Wintersportliebhaber begeistern.
Vor der traumhaften Kulisse der Alpen öffnen sich hier einige wunderschöne Täler, unter ihnen das Susatal, das Valsesia und das Eschental.
Ganz anders, aber nicht weniger interessant sind das Gebiet der Langhe und die Gegend um Monferrato: eine schier endlose Kette von Weinbergen, Dörfern und Schlössern.

Wasserflächen und Reisfelder, lange Pappelalleen und alte Bauernhöfe kennzeichnen hingegen die Ebene, die sich von Novara bis Vercelli ausdehnt. Ein wichtiges Fremdenverkehrsziel ist der Lago Maggiore mit Stresa und den Borromäischen Inseln, bezaubernde Landschaften, die alte Villen mit ihren englischen Gärten beherbergen.

Aber die Natur ist nur eine der vielen Attraktionen des Piemonts. Die Region hat viele andere Gesichter: Von Turin, der Autohauptstadt Italiens, mit ihrer Geschichte und ihrem grossen Kulturerbe, bis hin zu anderen Städten und Ortschaften wie Cherasco, Alba und Ivrea.

Charakteristisch sind die eindrucksvollen mittelalterlichen Schlösser, Allen voran das mächtige Schloss Ivrea und die prächtigen Bauten der bekannten Savoya-Residenzen sowie die Sacri Monti.
Acqui Terme und Vinadio sind zwei bekannte Kurorte zum Erholen und Ausspannen. Überraschungen und Entdeckungen jeder Art erwarten den Besucher, und natürlich auch ein großes gastronomisches Angebot für jeden Gaumen.

  SUPERPREIS!

SÜDPIEMONT
Roccaverano bei Asti


PI-10918
 
  Gepflegtes, freistehendes Einfamilienhaus mit kleinem Ziergarten und attraktivem Panoramablick auf die umliegenden Orte und Täler. Schweizer Eigentümer.

Wohnfläche: ca. 120 m2
Grundstück: ca. 2'400 m2
SUPERPREIS: 150'000 €
zuzüglich 4% Agentur- und Beratungsgebühr

Details zum Angebot >


Zum Pizzaessen kann man natürlich auch ins Piemont fahren. Zumindest in Turin wird man der vielen immigrati aus Neapel wegen ein paar ganz gute Adressen finden.

Eigentlich aber steht das Piemont für das genaue Gegenteil der Pizzakultur, des Fast Food all'italiana: für gemächliches Schlemmen. Was soll man denn angesichts von weissen Trüffeln und Steinpilzen, frischen Beeren und köstlichen Haselnüssen, zartem piemontesischem Rindfleisch und ungeahnter Käsevielfalt auch anderes tun, als gut damit zu kochen?

Die piemontesische Küche ist gehaltvoll, bodenständig und bisweilen deftig, und man schmeckt die bäuerlichen und alpinen Grundlagen heraus. Vor allem aber ist sie eine Küche, die keine Hektik verträgt, weder in der Zubereitung noch beim Verzehr. Man muss sich Zeit nehmen, und das tun die Piemontesen, denn sie sind ihrem disziplinierten und kühlen Charakter zum Trotz große Genießer. Gutes Essen und Trinken ist immer ein Thema, und dass die „Slow-Food“-Bewegung, deren Ziel die Wiederbelebung der genussvollen Esskultur ist, 1986 ausgerechnet in Bra im Piemont gegründet wurde, ist bestimmt kein Zufall.